NEWS

2015.07.09

PR_EGL GER final

-86 kWp Solaranlage durch Bürgerenergiegenossenschaft in Betrieb genommen
-Hoher Direktverbrauchsanteil von 80%
-Stromabnehmer senken mit Solarstrom ihre Stromkosten  

 [Leipzig / Thalheim, Deutschland,  xx Mai 2015] – Auf dem Dach der ehemaligen Klavierfabrik in Leipzig/ Böhlitz-Ehrenberg ist ein Bürgersolarkraftwerk mit Solarmodulen der Marke Q CELLS in Betrieb gegangen. Die Anlage wird von der Energiegenossenschaft Leipzig (EGL) betrieben und versorgt die im Hupfeld-Center ansässigen Stromabnehmer mit preiswertem Sonnenstrom. Den vor Ort erzeugten und verbrauchten Sonnenstrom bezieht der Gebäudeeigner günstiger als konventionellen Strom vom bisherigen Stromanbieter. Aus den Erlösen des Stromverkaufs wird die Anlage refinanziert und Überschüsse fließen zurück an die Mitglieder der Genossenschaft.  
 
Das Kraftwerk mit einer Gesamtleistung von 86 kWp hat Ende April den Betrieb aufgenommen, wobei regionale Partner der Solarindustrie alle wesentlichen Leistungen erbracht haben. Die EGL wurde 2013 als Bürgerenergiegenossenschaft gegründet und hat derzeit 90 Mitglieder. Über die EGL haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich an dem Solarkraftwerk zu beteiligen. „Erneuerbare Energie von Bürgern für mittelständische Unternehmen lohnt sich für alle Beteiligten und die Umwelt. Das ist ganz in unserem Sinn und hier besonders gut gelungen“, sagte EGL-Vorstand Dr. Mathias Mattiza. „Besonders freut uns, dass wir die Anlage vollständig und in kurzer Zeit  durch unsere Mitglieder finanzieren konnten. Das zeigt, wie hoch das Interesse der Bürger ist, sich für den Klimaschutz und eine nachhaltige Energieversorgung zu engagieren“ ergänzt EGL-Aufsichtsrat Thomas Haubner. 
 
Geplant und errichtet wurde die Solaranlage von dem Leipziger Photovoltaikspezialisten YOKK Solar GmbH. In nur neun Tagen Bauzeit errichtete ein dreiköpfiges Installationsteam die Solaranlage auf 566 Quadratmetern. Herzstück der Anlage bilden 366 Solarmodule vom Typ Q.PRO-G3 der Marke Q CELLS, die von Hanwha Q CELLS, mit Sitz in Thalheim in Sachsen-Anhalt stammen. „Wir freuen uns sehr über den Einsatz unserer Produkte in der Region – und das innerhalb eines wegweisenden Geschäftsmodells für die Solarindustrie in Deutschland“, sagte Jochen Endle, Pressesprecher bei Hanwha Q CELLS.  
 
Der jährliche Stromertrag der Anlage aus sauberem Solarstrom wird auf ca. 72.700 Kilowattstunden prognostiziert, wodurch rund 49 Tonnen CO2 eingespart werden. Durch die Ost-West-Ausrichtung der Photovoltaik-Anlage wird die Energie gemäß dem Strombedarf des Gebäudes gleichmäßig über den Tag erzeugt, so dass eine hohe Direktverbrauchsquote erzielt wird. Die Mieter des Hupfeld-Centers, mehrere klein- und mittelständische Unternehmen, werden ca. 80% des vor Ort erzeugten Solarstroms direkt verbrauchen und so ihren Stromverbrauch ökologisch ausrichten. Der Überschussstrom wird in das öffentliche Netz eingespeist und durch umliegende Stromabnehmer verbraucht.  
 
Das Projekt zeigt, wie Gewerbeunternehmen ihre Stromkosten ohne eigenen Kapitaleinsatz senken können, indem sie preiswerten Solarstrom von einer Energiegenossenschaft beziehen. Jede aus der PV-Anlage bezogene Kilowattstunde ersetzt eine teure Kilowattstunde aus dem Netz und sichert das Unternehmen darüber hinaus gegen zukünftige Strompreissteigerungen ab.  
 
„Im laufenden Jahr sollen noch zwei bis drei weitere Projekte im Raum Leipzig folgen“ so der Vorsitzende der EGL, Matthias Mattiza.  

 
Über Hanwha Q CELLS 
Im Februar 2015 entstand Hanwha Q CELLS Co., Ltd. (NASDAQ:HQCL) als neues, global führendes Unternehmen der Solarenergie, nachdem sich mit Hanwha Q CELLS und Hanwha SolarOne zwei weltweit beachtete Photovoltaik-Unternehmen zusammengeschlossen hatten. Das kombinierte Unternehmen ist im NASDAQ unter dem Börsenkürzel HQCL gelistet. Es hat seine zwei Hauptniederlassungen in Seoul, Südkorea, (Global Executive) und Thalheim, Deutschland (Technologie & Innovation). Hanwha Q CELLS ist der weltweit größte Hersteller von Solarzellen sowie einer der größten Modulhersteller. Dank seiner differenzierten internationalen Produktionsaufstellung mit Fertigungsstätten in China, Malaysia und Südkorea, ist Hanwha Q CELLS in der einzigartigen Position, verschiedenen Marktbedürfnissen weltweit und hoch flexibel gerecht zu werden – einschließlich einiger Schlüsselmärkte mit Import-Zöllen, wie den USA und der Europäischen Union. Auf Basis seiner hochangesehenen Technologie, Innovation und Qualität, “Engineered in Germany”, bietet Hanwha Q CELLS das gesamte Spektrum außergewöhnlicher Photovoltaikprodukte, -anwendungen und Lösungen: von Solar-Modulen, über Kits bis hin zu kompletten PV-Systemen. Im Geschäft mit großen Solarkraftwerken ist das kombinierte Unternehmen auch in der Projektentwicklung und dem so genannten EPC (Engineering, Procurement, Construction) aktiv. Über sein wachsendes weltweites Vertriebsnetz in Europa, Nord Amerika, Asien, Süd-Amerika, Afrika sowie dem Nahen Osten bietet Hanwha Q CELLS exzellenten Service und langfristige Partnerschaft für seine Kunden in den Bereichen Energie-Versorger, Industrie & Gewerbe, Öffentliche Hand, sowie im Privatkundenmarkt. Hanwha Q CELLS ist ein FlaggschiffUnternehmen der Hanwha Gruppe, eines FORTUNE® Global 500 Unternehmens sowie eines der zehn größten Unternehmen Südkoreas. Für weitere Informationen, besuchen Sie: http://investors.hanwhaqcells.com/ 
 
Über die Energiegenossenschaft Leipzig  
Die EGL hat ihre Tätigkeit als eingetragene Genossenschaft im November 2014 aufgenommen und ist die erste aktive Energiegenossenschaft in Leipzig. Derzeit zählt die EGL rund 90 Mitglieder. Ziel der Genossenschaft  ist es, eine dezentrale und bürgergeführte Energiewende auch in einer Großstadt wie Leipzig  umzusetzen. In Deutschland wurden mittlerweile über 900 Energiegenossenschaften gegründet, von denen sich viele im ländlichen Raum befinden. 
 
Über YOKK Solar 
Yokk Solar ist Anbieter von Photovoltaikstrom. Spezialisiert in der Planung, dem Bau und dem Betrieb von Photovoltaikanlagen verhilft die 2010 gegründete Firma mit verschiedenen Geschäftsmodellen seinen Kunden zu kostengünstiger Energie. Die Erfahrung von mehr als 350 realisierten PV-Projekten gibt die Expertise, die Photovoltaik mit innovativen Produkten in den Strommarkt zu integrieren. Mit Standorten in Großbritannien und in Kürze in Schweden verbreitet Yokk Solar die dezentrale Energieversorgung weit über Deutschland hinaus. www.yokk-solar.com 
 
 
 
Safe Harbour Erklärung 
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen. Diese Erklärungen stellen zukunftsbezogene Aussagen innerhalb der Bedeutung von Abschnitt 27A des Wertpapiergesetzes von 1933 in der jeweils gültigen Fassung und Abschnitt 21E des Security Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung und wie im U.S.-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 dar. Diese zukunftsbezogenen Erklärungen können durch eine Terminologie identifiziert werden, wie "wird", "erwartet", "nimmt an", "Zukunft", "beabsichtigt", "plant", "glaubt", "schätzt" und ähnliche Aussagen. Unter anderem enthalten die Zitate vom Management in dieser Pressemitteilung sowie der Geschäftsausblick des Unternehmens zukunftsbezogene Aussagen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen in den zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Weitere Informationen zu diesen und sonstigen Risiken sind in den Dokumenten von Hanwha SolarOne bei der U.S.-Wertpapieraufsichtsbehörde enthalten, einschließlich des Jahresberichts auf Formular 20-F. Außer in dem gesetzlich erforderlichen Maße übernimmt das Unternehmen keine 

 
Verpflichtung zur Aktualisierung von zukunftsbezogenen Aussagen, sei es infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderweitig. 
 
 
Hanwha Q CELLS GmbH 
 
Corporate Communications 
Jochen Endle, Oliver Beckel 
TEL +49 (0)3494 6699 10121 
EMAIL presse@q-cells.com 
WEB www.hanwha-qcells.com 



List