GESCHICHTE

GESCHICHTE UND WESENTLICHE ZAHLEN & FAKTEN

2018

PRÄSIDENT VON SÜDKOREA BESUCHT WERK IN JINCHEON

Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in besuchte am 1. Februar 2018 unser Werk in Jincheon, um einer Zeremonie zur Bekanntgabe von Maßnahmen zur Arbeitsplatzbeschaffung bei Hanwha Q CELLS Korea beizuwohnen. Nach der Zeremonie unternahm der Präsident zusammen mit weiteren Ehrengästen einen Rundgang durch das Werk, er verschaffte sich einen Einblick in den Betrieb und lobte die Bemühungen von Hanwha Q CELLS Korea, neue Arbeitsplätze zu schaffen und erneuerbare Energie zu fördern. „Hanwha Q CELLS steht in Einklang mit der 3020-Richtlinie der Regierung, die darauf abzielt, 20% des landesweiten Stroms bis zum Jahr 2030 in Form von erneuerbarer Energie bereitzustellen“, erklärte Präsident Moon. „In dieser Richtlinie wird erneuerbare Energie als die Branche bezeichnet, die das innovative Wachstum von Korea anführen soll, und ich bin fest davon überzeugt, dass Hanwha Q CELLS an der Spitze dieses innovativen Wachstums in unserem Land stehen wird“, fügte Präsident Moon bei seinem Besuch hinzu.

2017

1 Milliarde Q.ANTUM Solarzellen

Hanwha Q CELLS gibt die erfolgreiche Massenproduktion von 1 Milliarde Q.ANTUM Solarzellen bekannt. Q.ANTUM ist die von Hanwha Q CELLS entwickelte Solarzellen-Technologie und der Optimierungs-Turbo für konventionelle kristalline Solarzellen und -module. Die Rückseite der Q.ANTUM Solarzellen ist mit einer speziellen Nanobeschichtung versehen, die wie ein herkömmlicher Haushaltsspiegel funktioniert. Bislang ungenutztes Sonnenlicht wird in die Zelle zurück reflektiert, um mehr Strom zu erzeugen. Q.ANTUM liefert herausragende Leistungen unter realen Umweltbedingungen. Die Q.ANTUM Technologie wird am Unternehmenshauptsitz für Technologie, Innovation und Qualität in Thalheim, Deutschland entwickelt und seit 2012 in Massen produziert. Im Juni 2017 hat Hanwha Q CELLS mit seinen Q.ANTUM Solarzellen ein Gesamtvolumen von rund 5 Gigawatt erreicht.

2016
-
2015

Hanwha Q CELLS, Hanwha SolarOne

Im Februar 2015 ging aus dem Zusamenschluss zweier weltweit anerkannter Photovoltaik-Hersteller, der Hanwha SolarOne und der Hanwha Q CELLS, die Hanwha Q CELLS Co., Ltd. hervor. Seit dem ersten Quartal 2016 ist Hanwha Q CELLS der größte Hersteller von Solarzellen mit einer Kapazität von 5,2 GW und einer der größten Hersteller von Solarmodulen und PV-Kits mit einer Kapazität von 5,5 GW.

2015

Hanwha Q CELLS

Hanwha Q CELLS schließt mit der NextEra Energy Resources, LLC einen Liefervertrag für Solarmodule mit einem Volumen von 1,5 GW ab

2014

Hanwha Q CELLS
übernimmt mit Gesamtlieferungen von 247 MW und einem Volumen in der Modulproduktion von über 244 MW für das 1. Quartal 2014 die Führung unter den europäischen PV-Unternehmen
Hanwha Q CELLS Japan wird die Nr. 1 unter den ausländischen PV-Anbietern in Japan - dies wird durch die März-Ausgabe des führenden japanischen PV-Magazins "Solvisto" bestätigt
Hanwha SolarOne
verkündet den Plan zur Ausweitung der Modulkapazitäten auf 2,3 GW
erwirbt die Produktzertifizierung ‚Carbon Footprint‘ nach ISO 14067

2013

Hanwha Q CELLS
erweitert sein Team in der deutschen Zentrale sowie in Malaysia und verstärkt das internationale Vertriebsteam, um der global wachsenden Nachfrage gerecht zu werden
entwickelt eine neue Generation von Solarzellen und produziert die PV Module Q.PEAK-G3 und Q.PRO-G3
steigert die Auslastung der vorhandenen Produktionskapazitäten an seinen internationalen Standorten und in seiner Produktionsstätte in Malaysia von 800 auf über 900 MW – woraus sich eine Gesamtproduktionskapazität von 1,1 GW ergibt
Hanwha SolarOne
überschreitet eine Produktionskapazität für Solarmodule von 4 GW und liefert weltweit in 35 Länder
vermarktet die neue Generation seiner HSL Serie: geringerer Platzbedarf, höhere Leistungsabgabe und verbesserte Haltbarkeit

2012

Hanwha Q CELLS
Offizieller Start des Unternehmens Hanwha Q CELLS GmbH
Hanwha SolarOne
besteht den strengen Langzeit-Sequenztest des TÜV Rheinland (SF260)
gibt die branchenführende 12-Jahresgarantie auf die Verarbeitung und eine verbesserte Leistungsgarantie bekannt
schließt den größten Liefervertrag in der Geschichte des Unternehmens ab: 155 MW Hochleistungsmodule werden nach Südafrika geliefert

2012
-
2010

Hanwha SolarOne
Solarfun tritt der Hanwha Group bei (in Hanwha SolarOne umbenannt)

2009

Hanwha Q CELLS
in Malaysia beginnt die Produktion von Q CELLS

2004
-
2003

Hanwha SolarOne
Solarfun wird gegründet

2002
-
2001

Hanwha Q CELLS
Markteinführung der Q6 und Q6M 6-Zoll-Solarzellen

1999

Hanwha Q CELLS
die Q CELLS AG wird gegründet